Service

Über uns

Das Familienunternehmen

Nehlsen, das bedeutet Innovation und Tradition. Begonnen hat alles in den 1920er-Jahren, als Karl Nehlsen mit Pferd und Wagen sein Fuhrgeschäft gründete. Daraus hat sich ein Familienunternehmen entwickelt, das sich mittlerweile in der dritten Generation befindet und sich vor allem mit den Geschäftsfeldern Entsorgung und Reinigung befasst. An 60 Standorten in Europa und Afrika arbeiten mittlerweile mehr als 2.000 Mitarbeiter national und international an innovativen und ressourcenschonenden Dienstleistungen.

Nehlsen pro klima

Über die Jahre hat sich Nehlsen erfolgreich verschiedenen Herausforderungen gestellt und sich gemeinsam mit den Mitarbeitern dem Umwelt- und Klimaschutz verschrieben. Deshalb wurde im Jahr 2009 das Projekt Nehlsen pro klima ins Leben gerufen, mit dem Ziel, klimaschonende Dienstleistungen und Produkte zu erarbeiten und anzubieten. Alle Informationen zu unseren ehrgeizigen Zielen, Selbstverpflichtungen und Erfolgen finden Sie unter: Nehlsen pro klima

Weitere Kerngebiete

Neben der Entsorgungsbranche, bieten wir auch Dienstleistungen aus den Bereichen Reinigung, Kanal- und Abscheidertechnik, Schädlingsbekämpfung oder auch Services im Ressort Abriss und Beräumung an. Besuchen Sie uns auf www.nehlsen.com und informieren Sie sich über unser komplettes Dienstleistungsangebot.

Häufig gestellte Fragen

Brauche ich eine Stellgenehmigung für den Container und falls ja, wie bekomme ich sie?

Wenn der Container auf einem Privatgrundstück (zum Beispiel auf einer privaten Baustelle oder einer Hofeinfahrt) aufgestellt werden soll, brauchen Sie keine Genehmigung für die Aufstellung.

Für einen Container, der auf einem öffentlichen Grundstück (zum Beispiel auf dem Bürgersteig oder auf der Straße) aufgestellt werden soll, benötigen Sie eine Genehmigung der zuständigen Stadtverwaltung.*

*Dies gilt nicht für die Stadt Bremen und den Landkreis Verden. Dort liegt uns bereits eine Gestellgenehmigung vor.

Behältermiete: Wie lange darf ich den Container behalten?

Im Pauschalpreis ist eine Behältermiete für mindestens 3 Tage enthalten. Je Vertriebsgebiet unterscheiden sich hier die Konditionen und werden bei der Containerwahl einzeln ausgewiesen. Bitte achten Sie bei der Bestellung auf die Anzahl der mietfreien Tage. Montag bis Freitag sind bei uns Werktage.

Was ist der Unterschied zwischen einem Absetzcontainer und einem Abrollcontainer

Der Absetzcontainer, auch Mulde genannt, eignet sich für die Entsorgung von sämtlichen Abfallarten und mittelgroße Umbauten. Er  wird seitlich mit vier Halteketten gehalten und waagerecht nach hinten aufgestellt. Der Vorteil ist sein geringer Platzbedarf und das untergrundschonende Aufstellen, da der Absetzcontainer nicht gerollt werden muss.

Absetzcontainer sind weder begehbar noch befahrbar, man kann sie nur von oben ab Ladekante befüllen.

Der Abrollcontainer eignet sich für die Entsorgung von sämtlichen Abfallarten, vor allem für große, sperrige Gegenstände, da er durch Türen am Kopfende begeh- und befahrbar ist. Der Abrollcontainer wird mit einem Greifarm nach hinten vom LKW abgerollt.

Kann der Container überall gestellt werden?

Nein, leider nicht. Zum Abstellen eines Abroll- oder Absetzcontainers wird ein fester Untergrund benötigt, Gehwegplatten oder eine Rasenfläche sind zum Beispiel nicht geeignet.

Muss der Abfall sortiert werden?

Als umweltbewusstes Unternehmen ist unsere oberste Devise, ressourcenschonend mit Abfällen umzugehen. Deswegen werden die eingehenden Materialien sortiert und je nach Abfallart wieder in den Stoffkreislauf zurückgeführt.

Wenn die Abfälle im Vorhinein sortiert sind, können wir die Entsorgung günstiger anbieten. Das bedeutet auch, dass wir leider für eine Nachsortierung nachberechnen müssen, wenn der eingefüllte Inhalt nicht der georderten Abfallart entspricht. Welche Abfälle bei welcher Abfallart entsorgt werden dürfen, können Sie im Detail hier nachlesen: www.nehlsen.com/abfaelle-von-a-z

Speziell bei der Entscheidung, ob man einen Container für Bauschutt oder Baumisch bestellt, kann man mit dem Sortieren bares Geld sparen.

Hier finden Sie eine detaillierte Auflistung, was man im Bauschutt-Container und was im Baumisch-Container entsorgen darf.

Was darf nicht entsorgt werden?

Generell können wir (fast) alles entsorgen. Bei den hier im Webshop angebotenen Abfallarten dürfen vor allem keine gefährlichen Abfälle bzw. Sonderabfälle in den bestellten Containern entsorgt werden. Was zu gefährlichen Abfällen gehört und wie sie richtig entsorgt werden, ist hier beschrieben: gefährliche Abfälle

Kann ich den Container später abholen lassen?

Eine spätere Abholung ist jederzeit möglich. Wenn Sie sich in unserem Shop als Kunde registriert haben, können Sie in Ihrem Kundenbereich ganz einfach per Mausklick eine spätere Abholung veranlassen. Alternativ können Sie uns auch anrufen und Ihren neuen gewünschten Abholtermin telefonisch mitteilen.

Bietet Nehlsen noch andere Dienstleistungen an?

Außer unseren Entsorgungslösungen haben wir unter anderem Dienstleistungen aus den Bereichen Reinigung, Kanal- und Abscheidertechnik, Schädlingsbekämpfung oder auch Services im Ressort Abriss und Beräumung im Angebot. Informieren Sie sich unter www.nehlsen.com über unser komplettes Dienstleistungsspektrum.

Kann ich meine Abfälle auch selber anliefern?

Ja klar, an folgenden Nehlsen Wertstoffhöfen können Sie Ihre Abfälle abgeben. Zu den Nehlsen Wertstoffhöfen